MITTAGS ROUTINE

Beim letzten Mal berichtete ich über das doch so wichtige Frühstück und in diesen Beitrag geht es um unser Mittagessen, das noch essenzieller ist.

Ayurveda sagt;

Zu Mittag steht die Sonne am höchsten, deshalb ist auch zu dieser Zeit das Verdauungsfeuer/Agni am stärksten.

Zu dieser Zeit ist es wichtig die Hauptmahlzeit ein zu nehmen.

Viele Ernährungsdogmen wurden uns die letzten Jahre eingeredet, doch was steckt wirklich da-hinter und wer soll was speisen?

Im Ayurveda geht es in der Ernährung um viel mehr als nur um Essen. Es geht um die bewussten Entscheidungen der Lebens-Mittel und deren Verarbeitungen. Nur so können wir einen guten Stoffwechsel/Verdauung haben und kann daraus einen exzellenten Aufbau der Gewebe stattfinden, so das Gesundheit gegeben ist.

Regional, saisonal, und die höchste Qualität für Körper, Geist und Seele.

Zu beachten ist immer; welcher Typ bin ich, die Uhr-Zeit, Jahreszeit, Lebens-Zyklus und wie geht es mir mit dem Außen,- ist von großer Wichtigkeit.

Was für den einen förderlich ist, kann für einen anderen Konstitutionstyp hinderlich sein, sein Gesundheits- Ziel zu erreichen.

Doch gerade von der Lebensmittel- Industrie, wird uns vorgegaukelt wie und was wir essen sollten.

Die gute Rohkost kann nur so gut sein, wie der Verwerter sie verarbeiten kann, ansonsten kommt unten wieder alles an Vitamine und Mineralstoffe raus die ober eingeführt wurden und das macht nun mal keinen Sinn.

Wir sind alle Mischtypen, (aus Vata, Pitta und Kapha) doch in gewissen Situationen oder gesundheitlichen Einschränkungen (Krankheit) herrscht oft eine Bioenergie mehr vor, dies gilt die volle Aufmerksamkeit zu geben und darüber hinaus einen Ausgleich zu schaffen.

Fühle ich mich „von Winde verweht“, die Nerven sind blank, ist mir kalt, meine Verdauung ist trocken, sorge ich dafür mir etwas erdendes, wärmenden und nährendes zu kochen wie Eintöpfe oder Gerichte mit einer Sauce. Mit den Gewürzen kann man so manches z.B. Verdauungsproblem entgegenwirken.

Fühle ich mich oft gereizt, habe ich Sodbrennen, neige ich zu Entzündungen, Hitzeschübe usw.  Für das Mittagessen optimal süße, saftige oder mediterrane Küche wie Pasta und viele Gewürze mit Bitterstoffen die kühlend und gleichzeitig entgiftend für die Leber wirken.

Oder bin ich ein Konstitution- Typ mit einer langsamen Verdauung und den Hang zu Übergewicht, Probleme mit Wasseransammlungen, Lethargie usw.

Speisen aus grünen Gemüsearten, Bitterstoffe, Kohlenhydraten, die leicht entwässernd wirken oder Chili, um die Verdauung in Schuss zu bekommen.

Lassen wir doch unsere Intuition entscheiden, denn die täuscht sich nie.

Ein Basiswissen über Ayurveda und die Ernährung der vielen Typen erfährst du natürlich auch bei meinen Ayurveda Kochworkshops.

Website gesundessein https://gesundessein.com/events/ayurveda-kochworkshop-leichte-speisen-fuer-den-sommer/

Telegram Link https://t.me/Ayurveda_shuna

Bericht von Anita Brem-Hofer