Was ist ein Modulhaus?

Was ist ein Modulhaus?

Das „Baukastenprinzip“ –  ein breit ausgelegter Begriff der in vielen Bereichen heute schon Anwendung findet – in der Produktion, der Softwareentwicklung und allen möglichen Produkten. Jetzt ist das innovative Prinzip auch am Bau angekommen.

Lieb Modulbau, das Modulhaus der Lieb Bau Weiz ist ein Beispiel, bei dem das Baukastenprinzip auf das Hausbauen umgelegt wird. Was das heißt? Lieb Modulhäuser werden vollständig in Modulen vorgefertigt zum Baugrund angeliefert und dann nur mehr aufgebaut und verankert. Entweder als einzelnes Modul – 21 bis max. 62 m2 – oder mehrere Module miteinander verbunden.

Die Module selbst kommen schon mit allen wichtigen Elementen fix verbaut auf der Baustelle an. Wände, Decken, Türen, Fenster, Bodenbeläge und sogar Installationen sind schon in den einzelnen Modulen drinnen.

Während diese Bauart in der Vergangenheit hauptsächlich für die Errichtung von Büro- und Verwaltungsräumlichkeiten verwendet wurde, erfreut sich die Modulbauweise aber auch immer mehr an Beliebtheit beim privaten Hausbau. Aber warum?

Vorteile eines Modulhauses

Modulhäuser sind im Grunde eine Weiterentwicklung der bekannten Fertigteilhäuser. Sie haben durch die Vorfertigung ähnliche Vorteile und übertreffen Fertighäuser zum Teil sogar in bestimmten Aspekten.

Die Module von Lieb Modulbau können in relativ kurzer Zeit in der Produktionsstätte in Arndorf bzw. Hartberg (Steiermark) hergestellt werden und dann rasch angeliefert und aufgebaut werden – das reduziert die Gesamtbauzeit massiv und man spart sich den Baustellenstress. Die Modulhäuser lassen sich nach dem Zusammenbau sogar wieder überheben und woanders auf dem Grundstück platzieren – fast wie Bauklötze. Durch die modulare Bauweise hat man auch hohe Flexibilität bei der Gestaltung und zukünftigen Erweiterung des Hauses – sollten sich die Lebensumstände ändern. Bei Lieb Modulbau erspart man sich dazu auch noch viel Koordinationsaufwand, da von der Planung bis hin zur Montage alles in-house geleistet wird.

Flexibilität & kurze Bauzeiten hören sich verlockend an, aber sind dies die einzigen Gründe für die wachsende Beliebtheit von Modulhäusern?

Modulare Bauqualität

Nachhaltige Produktion ist heutzutage ein Anliegen in allen Lebensbereichen. Lieb Modulhäuser setzen bei allen Baustoffen auf Produkte die hohen ökologischen Standards entsprechen. Das verbaute Holz wird dabei ausschließlich aus heimischen Wäldern bezogen.

Die Außenwände mit einer Gesamtstärke von 29 cm sorgen für Schutz und hervorragende Wärmedämmung durch wahlweise Steinwolle oder Hanf. Die Fassade besteht aus ästhetisch ansprechendem Lärchenholz. Die Innenwände bestehen aus 8 cm dickem Brettsperrholz, das bei Bedarf in Sichtqualität ausgeführt werden kann. Für Fenstern, Türen und Sanitärausstattung werden hochwertige Produkte von namhaften Partnern der Lieb Bau Weiz verwendet. Die gute Bauqualität von Modulhäusern deckt alle Standards ab, die von einem modernen Haus erwartet werden können. Somit eignet sich die Modulbauweise nicht nur für bestimmte Einsatzzwecke – sondern eine Vielzahl an verschiedene Bauprojekte.

Einsatzbereiche


Mit Modulen ist vieles möglich. Ein komplettes Einfamilienhaus, ein Büro, ein kleines Sommerhaus oder ein Nebengebäude als Atelier, Poolhaus oder Wellnessoase? LIEB Modulbau bietet hier für verschiedene Einsatzzwecke unterschiedliche Grundmodelle an denen man sich orientieren kann um auf Ideen zu kommen. Die Experten von LIEB Modulbau stehen Ihnen gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

http://www.liebmodulbau.at/